Gratis bloggen bei
myblog.de

Mr. Big in Action

 

Hab ich eingentlich schon erzählt das unser Mr. Big ein eigene Bar aufmachen will? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Schon allein das er uns damit fast jeden Tag nervt. Und mein Chef ihm deswegen schon etwas deutlicher zu verstehen gab, dass er uns erst dann nerven soll wenn er das Geld in der Hand hält. (Die genaue Story weiß meine Kollegin besser.) Das hat ihn keineswegs beeindruckt. Nein, Nein er plant weiterhin stundenlang in unserem Laden seine Ausstattung. 5 Aufträge haben wir mittlerweile mehr aus Spaß schon geschrieben, weil jeder Schluck am Abend alles vergessen lässt. Obwohl dieser Mann mal sehr intelligent war. Wir wollen nicht vom Thema abkommen. Jedenfalls hat er dann aus seiner ekligen, schmierigen Tasche den Grundriss der Bar herausgeholt. Und mir erklärt, dahin kommt der Stammtisch. Dahin will er seine Kaffeetisch für die Damen machen. Dort eine Anrichte mit Eier und Honig zum verkaufen. Bis er mir das alles erzählt hat verging eine Stunde. Denn zwischendurch erzählte er mir das er wahrscheinlich eine neue Freundin hat. (Die Ex von seinem ehemaligen Chef) Das er sie ja nicht bumsen will sondern eine Frau fürs Leben sucht. Ja klar und vor nicht mal einem Monat hat er noch gesagt das er nicht treu ist und seinen Spaß sucht. So genau möchte ich das ehrlich gesagt auch nicht wissen. Du schon? Dann schreib mir das ins Gästebuch und ich informiere mich. :-) Jedenfalls hat die Dame zwei Töchter 17 und 19 Jahre alt. Jetzt denkt der Idi(ot) wirklich das die zwei in seiner Bar kellnern. Man, man wenn der das schafft dann fress ich einen Besen. Das beste war immer noch als er mich nach einem Zettel fragte. Ich glaubte erst das er eine Visitenkarte von uns will und damit zu seinen Brauhäusern will damit die ihm Geld geben. Aber er wollte einen Zettel damit er den Damen darauf schreiben konnte das er ihnen die Blumen (Eine Blume zusammen für Sie und ihre Töchter) geschickt hat und das er ab heute im Krankenhaus ist. (Juhu er ist aus dem Weg geräumt) Aber er hat das nicht auf einen leeren Zettel geschrieben sondern auf einen Flyer. Dachte halt was anderes. Aber ich bin ja nicht Amor und muss mich um sein Liebesleben kümmern. Dann war es endlich soweit. Meine Kollegin kam nach einer Stunde von der Pause. Gott segne dich!

12.3.09 17:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Home Read!! Book




Süchtig?